Das Paulus-Haus ist ein Selbstversorgerhaus im Hohen Venn (Eifel). Es handelt sich hierbei um ein gemeinnütziges Angebot.

Verein Paulus-Haus 1999 e. V.
Direkt zum Seiteninhalt
Neuigkeiten
Juli 2020

Liebe Freunde und Gäste des Paulus Haus,
Covid-19 ist leider nach wie vor ein großes Thema - die Gefahr, sich zu infizieren besteht immer noch. Gerade steigen die Zahlen in Belgien wieder an. Aus diesem Grund hat der Nationale Sicherheitsrat in Belgien seine Maßnahmen verschärft, mit Gültigkeit ab morgen, Mittwoch, den 29.07.2020. Beherbergungsbetriebe wie wir dürfen weiter vermieten, allerdings muss man beim Einkaufen und Besuch von Restaurants bzw. Cafés (außer, wenn man am Tisch sitzt) eine Schutzmaske tragen. Genauere Informationen zu den Bestimmungen in Ostbelgien gibt es unter


Wir bitten unsere Gäste, die Regeln auch zu ihrem eigenen Schutz zu beachten. Bleiben wir gemeinsam respektvoll, achtsam und v.a. hoffentlich gesund.


Juni 2020

Liebe Freunde und Gäste des Paulus Haus,
endlich ist es so weit: ab 15. Juni dürfen wir das Haus wieder für euch öffnen. Die Grenzen nach Belgien werden dann wieder geöffnet sein. Leider mussten in den letzten 100 Tagen auf Grund der Pandemie viele Buchungen storniert werden – traurig für unsere Gäste und ein harter finanzieller Einschnitt für den Verein. Allerdings haben wir die Zeit genutzt und haben das Haus renoviert, gestrichen und für den Neustart schön hergerichtet. Besonders stolz sind wir auf unseren neuen Treppenlift. Buchungen wie immer bei Jürgen Paulzen direkt oder über folgenden Link: buchung(a)verein-paulus.de.
Danke, dass ihr uns treu geblieben seid und uns mit der einen oder anderen Spende über die Zeit geholfen habt. Vergelt’s Gott.
Wir freuen uns auf euch!

Viele Grüße
Euer Vorstand des Paulus Haus Vereins 1999 e.V.

Wichtiger Hinweis!
Auf Grund der Covid-19-Pandemie gibt es für die Nutzung des Hauses seitens des Tourismusministriums Ostbelgien wichtige Vorgaben, die der Gesundheit der Gäste dienen. Nachzulesen unter:


Das Wichtigste in Kürze:
Der Sicherheitsabstand von 1,5 m bleibt gültig, außer für Personen des eigenen Haushalts, für Kinder unter 12 Jahren untereinander und für Personen, mit denen engere Kontakte bestehen, d.h. mit der erweiterten Kontaktblase. Andernfalls ist es notwendig, eine Schutzmaske zu tragen. Es ist möglich, pro Woche mit 10 verschiedenen Personen engeren Kontakt zu haben, zusätzlich zu den Mitgliedern des Haushalts (= erweiterte persönliche Kontaktblase). Das ist ein individuelles Recht. Diese 10 Personen dürfen jede Woche ändern. Gruppentreffen werden auf höchstens 10 Personen, Kinder einschließlich, begrenzt. Dies gilt für alle Treffen, ob sie zuhause oder außer Haus stattfinden (z.B. in einem Hotel oder Restaurant).
Halten Sie immer mindestens 1,5 m Abstand zu Personen, die nicht zu Ihrer Sozialblase gehören.
Kommen Sie nicht in die Unterkunft, wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person Symptome aufweisen.
Husten oder niesen Sie in den Ellenbogen oder in ein Taschentuch und werfen Sie es unmittelbar danach in einen abgedeckten Mülleimer.
Achten Sie stets auf eine gute Handhygiene. Waschen Sie sich bei jeder Ankunft und bei jeder Abreise die Hände.

In eigener Sache:
Bringen Sie bitte ausreichend Handtücher und Hygienematerialien (Maske, Desinfektionsmittel, Seife) für sich mit.
Sollten Sie im Anschluss an Ihren Aufenthalt Symptome einer Erkrankung an Covid-19 entwickeln oder positiv getestet werden, bitten wir Sie um umgehende Benachrichtigung!


April 2020

Liebe Freunde und Gäste des Paulus Haus,
leider können wir euch unser Freundeshaus auf Grund der derzeitigen Reiseeinschränkungen für Deutschland und Belgien wegen Covid-19 nicht zur Verfügung stellen. Die Einschränkungen gelten bis 08. Mai, werden aber mit großer Wahrscheinlichkeit bis Anfang Mai verlängert. Weitere Veränderungen werden wir zeitnah hier auf unserer Homepage veröffentlichen. Wir hoffen, dass wir euch danach wieder begrüßen dürfen und freuen uns schon jetzt auf euch.

Bleibt gesund!

Liebe Freunde und Gäste des Paulus Haus,
auch wenn die Zeiten gerade etwas stürmisch sind, haben wir doch Grund zur Freude: mit großer Freude und Dankbarkeit können wir einer großzügigen Spende der Sparkasse Düren in Höhe von 500 € entgegen sehen.

Der Betrag ist für die Erneuerung unseres Treppenliftes, der nach 20 Jahren leider irreparabel kaputt ist und ersetzt werden muss.
Ein großes Dankeschön an die Sparkasse Düren, die uns mit der Spende gerade jetzt kräftig unter die Arme greift.
Überwältigend sind auch die Antworten, die wir auf unsere Buchungsabsagen bekommen. Viele unserer Gäste und Freunde des Paulus Haus Vereins unterstützen uns durch freiwillige Spenden - Auch euch einen ganz herzlichen Dank verbunden mit den besten Wünschen - Gesundheit und Gottes Segen.  

"Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft – keinen größeren Reichtum, keine größere Freude."
Epikur von Samos

© Verein Paulus-Haus 1999 e. V.
Zurück zum Seiteninhalt